Presseschau: Auch Veganer sind sexy

Der letzte Scheiß vom Neandertaler, Peitschen aus Fahrradschläuchen und Vegetarier, die sich gegenseitig zerfleischen: Die Presseschau zeigt, wie vielseitig das Thema Veganismus inzwischen in der Presse thematisiert wird. Vorbei sind die Zeiten, in denen Veganer nur als Ökos in Birkenstock-Latschen gesehen wurden, jetzt kommt „Germany’s Sexiest Vegan“. Ein Rückblick auf die Berichterstattung der letzten sieben Tage.


Meinung: Verschenktes Reflexionspotenzial

Urs Hafner sagt den Veganern in der „NZZ“ nach, dass sie „von den realen ökologischen Zusammenhängen und den Gesetzlichkeiten der Natur nicht viel mehr verstehen als der gierigste Fleischesser“. Der auf Fleischersatz fokussierte Veganismus verschenke sein Reflexionspotenzial, „weil er nicht zum Nachdenken über die menschliche Kultur anregt – im Sinne der vom Menschen gestalteten Lebenswelt, in der Menschen, Tiere und Pflanzen koexistieren müssen, in der gefressen, ernährt und verzehrt, in der geboren und gestorben wird“, schreibt er und beweist damit, dass er selbst des Reflektierens nicht mächtig ist.

Vegetarier zerfleischen sich untereinander, hat ein amerikanischer Psychologe herausgefunden. Ethisch motivierte Vegetarier hielten die gesundheitsbewussten für „selbstsüchtig“, „langweilig“ und „unzureichend radikal“.

„Meine Hunde streicheln, aber Rinder essen – wo ist da die Logik?“, fragt der vegane Tierschützer Udo Eppinger im Interview mit der „Augsburger Allgemeinen“. 

Eine vegetarische Schülerin berichtet in  der „Badischen Zeitung“, warum sie auf Fleisch verzichtet: „Wenn man sich erst einmal wirklich dazu entschlossen hat, ist es eigentlich ganz leicht.“

Sogar bei der „Bild“ hat man mittlerweile verstanden, dass es „absolut nicht okay“ ist, bei Massentierhaltung wegzusehen und Vegetarier als Spinner zu bezeichnen. Das zumindest lässt die Boulevard-Zeitung die Philosophin Dr. Rebekka Reinhard erklären.


Buntes: PETA sucht Germany’s Sexiest Vegan 2014

„Schon lange ist vegane Ernährung kein Thema mehr nur für Ökos mit Birkenstock-Latschen – Veggie oder vegan leben ist voll okay!“, findet ProSieben. Woher die Erkenntnis? Immer mehr Stars und Sternchen leben vegan.

Oscar-Gewinner Jared Leto wurde von PETA USA zum „sexiesten Veganer“ unter den Promis gewählt. In der weiblichen Kategorie siegte Schauspielkollegin Ellen Page.

Die deutsche Abteilung der Tierschutzorganisation ist derweil noch auf der Suche: „Das Image des blassen ‚Körnerfressers‘ ist schon lange überholt“, findet PETA und ruft dazu aus, über „Germany’s Sexiest Vegan 2014“ abzustimmen.


Gesundheit: Der letzte Scheiß

Die Stiftung Warentest hat das Thema vegane Ernährung unter die Lupe genommen, geht aber kaum ins Detail und verlässt sich auf die Meinung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung: „Veganer sollten ihre Nahrung bewusst zusammen­stellen. Nur vegan essen ist nichts für Säuglinge und Kinder.“

„Viele Deutsche können nicht mehr kochen“, warnt Hans Hauner, Direktor des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin, im Interview mit „Spiegel Online“. Eine mögliche Lösung aus seiner Sicht: Hauswirtschaftslehre an Schulen wieder einführen – für Mädchen wie für Jungen.

Über den „letzten Scheiß vom Neandertaler“, berichtet „Zeit Online“: Alte Kot-Reste beweisen, dass unsere Vorfahren gerne Grünzeug aßen.


Tierrecht: Dem Zoo geht es an den Kragen

„Die Zookritik tritt in ein neues Stadium“, heißt es in der „FAZ“. „Beinharte, juristisch hochgerüstete, kampagnenerfahrene, international vernetzte Tierrechtler hätten die Mittel und den langen Atem, „den deutschen Zoo in die Knie zu zwingen“.


Veganes Leben: Essen, Schlafen, Liebe machen

In Augsburg gibt es immer mehr Angebote für Vegetarier, berichtet die „Augsburger Allgemeine“ und stellt Restaurants und Veganer vor.

Vegane Kondome und Peitschen aus Fahrradschläuchen: Sara Rodenhizer verkauft in Berlin veganes Sexspielzeug und bietet Workshops zu Menstruation und Oralsex an. Die „Berliner Zeitung“ stellt das Konzept vor.

„Vegetarische Hotels sind auf dem Vormarsch“, findet die „Bunte“ und wirbt für das Portal veggie-hotels.de.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s